Prof. Dr. med. Thomas Steck

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
  • Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Schwerpunkt Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
  • Schwerpunkt Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
  • Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie
  • Fachkunde Laboruntersuchungen in Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Psychosomatische Grundversorgung

Schwerpunkte und
Zusatzausbildungen

  • Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Schwerpunkt Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
  • Schwerpunkt Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
  • Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie
  • Fachkunde Laboruntersuchungen in Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Psychosomatische Grundversorgung
„Die Welt ist voller Möglichkeiten für diejenigen, die den Mut haben, daran zu glauben“
(Eleanor Roosevelt)

Schwerpunkte und
Zusatzausbildungen

  • Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Schwerpunkt Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
  • Schwerpunkt Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
  • Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie
  • Fachkunde Laboruntersuchungen in Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Psychosomatische Grundversorgung
„Die Welt ist voller Möglichkeiten für diejenigen, die den Mut haben, daran zu glauben“
(Eleanor Roosevelt)

Beruflicher Werdegang
und Engagement im Kinderwunschzentrum

Seit 07.2016
Ärztlicher Partner in der BAG Dr. R. Emig, Prof. Dr. T. Steck und Dr. C. Molitor, KWZ Mainz
2012 - 2016
Ärztlicher Partner in der BAG Dr. R. Emig & Prof. Dr. T. Steck, KWZ Mainz
2007 - 2012
Leitung der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Klinikum Passau
2004
Gründung des Kinderwunsch-Zentrum am Klinikum Chemnitz
2003 - 2006
Leitung der Frauenklinik und Geburtshilfe Klinikum Chemnitz mit Brustzentrum
2000-2003
leitender Oberarzt an der Frauenklinik der Universität Würzburg
2000
Verleihung des Titels außerplanmäßiger Professor für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universität Würzburg
2000
Anerkennung der fakultativen Weiterbildung Spezielle Operative Gynäkologie
1997
Stellvertretende Leitung der Staatlichen Berufsfachschule für Hebammen an der Universität Würzburg
1996
Anerkennung der fakultativen Weiterbildung Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizi
1995
Weiterbildungsbefugnis für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin durch die Bayerische Landesärztekammer und Tätigkeit als Prüfer
1994
Habilitation und Lehrbefugnis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universität Würzburg
1994
Anerkennung der fakultativen Weiterbildung Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
1994 - 1999
Oberarzt an der Frauenklinik der Universität Würzburg
1994
Anerkennung zum Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
1986 - 1993
Assistenzarzt Frauenklinik der Universität Würzburg
1985
Promotion
1985
Ärztliche Prüfung und Approbation
1979 - 1985
Studium der Humanmedizin an der Universität München

Beruflicher Werdegang

Seit 07.2016

Ärztlicher Partner in der BAG Dr. R. Emig, Prof. Dr. T. Steck und Dr. C. Molitor, KWZ Mainz

2012 - 2016

Ärztlicher Partner in der BAG Dr. R. Emig & Prof. Dr. T. Steck, KWZ Mainz

2007 - 2012

Leitung der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Klinikum Passau

2004

Gründung des Kinderwunsch-Zentrum am Klinikum Chemnitz

2003 - 2006

Leitung der Frauenklinik und Geburtshilfe Klinikum Chemnitz mit Brustzentrum

2000-2003

leitender Oberarzt an der Frauenklinik der Universität Würzburg

2000

Verleihung des Titels außerplanmäßiger Professor für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universität Würzburg

2000

Anerkennung der fakultativen Weiterbildung Spezielle Operative Gynäkologie

1997

Stellvertretende Leitung der Staatlichen Berufsfachschule für Hebammen an der Universität Würzburg

1996

Anerkennung der fakultativen Weiterbildung Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizi

1995

Weiterbildungsbefugnis für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin durch die Bayerische Landesärztekammer und Tätigkeit als Prüfer

1994

Habilitation und Lehrbefugnis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Universität Würzburg

1994

Anerkennung der fakultativen Weiterbildung Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

1994 - 1999

Oberarzt an der Frauenklinik der Universität Würzburg

1994

Anerkennung zum Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

1986 - 1993

Assistenzarzt Frauenklinik der Universität Würzburg

1985

Promotion

1985

Ärztliche Prüfung und Approbation

1979 - 1985

Studium der Humanmedizin an der Universität München

Wir begleiten Ihren Weg zum Glück - Erstberatung für eine glückliche Zukunft als Familie

Verwirklichen Sie Ihren Kinderwunsch. Vereinbaren Sie jetzt Ihr Erstgespräch im Kinderwunschzentrum!

Durch unsere Expertise kann Ihr Wunsch lebendig werden!

Informieren Sie sich über unsere erfahrenes Ärzte-Team und lassen Sie uns gemeinsam den Weg zu Ihrer Familie gestalten,

Dr. med. Robert Emig

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
Mehr erfahren

Dr. med. Christine Molitor

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
Mehr erfahren

Dr. med. Marie-Theres Swayze

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
Mehr erfahren

Dr. med. Beena Nötzel

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
Mehr erfahren